Egal wie alt das Kind ist, für eine Geburtstagsfeier ist es nie zu alt. Ein Kind ist einfach stolz darauf, dass es wieder ein Jahr älter geworden ist und mit seinen besten Freunden feiern kann. Hoch lebe das Geburtstagskind! Je älter Kinder werden, umso höher sind auch die Erwartungen an die Party. Deshalb macht es Sinn, die Party unter ein bestimmtes Motto zu stellen. Es ist wichtig zu unterscheiden, ob die Motto Party nun für das Töchterlein ausgerichtet wird oder ob der Ehrentag des Sohnemanns bevorsteht. Denn Jungs und Mädchen haben ganz unterschiedliche Erwartungen an ihre Feier. Mädchen lieben es rosarot und wollen den gleichfarbigen Traum erfüllt bekommen. Die Party darf eingetaucht werden in einem sanften Puderton. Während Jungs die raue Seite hervorheben möchten. Kinderfoto: Junge mit viel zu großen Gummistiefeln

Auf geht’s zur Motto Party

Einmal Prinzessin sein …

Das ist der Wunsch eines jeden Mädchens. Einmal in einem wundervollen Kleid königlich dahinschreiten und ein nettes Krönchen am Kopf. Nichts leichter als das. Krönchen, die mit unzähligen „Edelsteinen“ verziert sind, lassen sich schnell besorgen. Vielleicht ist auch noch eins übrig geblieben vom letzten Fasching? Dazu ein stattliches Kleidchen, wer keines im Schrank vorrätig hat, der nimmt einfach ein T-Shirt mit tausend Glitzersteinchen von Mama. Und schon kriegt die Sofia die Erste Konkurrenz. Werden Jungs zu der Prinzessinnen Party eingeladen, dürfen sie in die Rolle der tapferen Ritter schlüpfen.

Eine Feenparty darf verzaubern

Feen haben seit jeher eine magische Anziehungskraft an Mädchen. Gerne tauchen sie ab in das fantasievolle Reich der kleinen Geschöpfe. Der Feenzauber lässt Wünsche wahr werden, wie passend zum Geburtstag. Feen sind in viele, bunte, glitzernde Tücher gehüllt. Solche Tücher sind zu Hause greifbar und der feine Feenstaub ziert die sanften Gesichter. Blütenblätter und kleine, bunte Schmetterlinge dürfen den Geburtstagstisch zieren. Denn somit fühlt sich Tinkerbell gleich wohl. Jungs sind natürlich bei der Feenparty auch gern gesehene Gäste und dürfen die Trolle mimen. Zudem darf Peter Pan nicht fehlen.

Im schnellen Galopp geht’s zur Motto Party

Ihre Augen fangen an zu strahlen, wenn Mädchen Pferde sehen. Der Wunsch von jedem Mädchen ist es, selbst einmal ein Pferd zu besitzen. Auch wenn dieser Wunsch nicht so einfach zu erfüllen ist, eine Motto Pferdeparty ist es. Natürlich sind Jungs auf dieser Party willkommen. Ein passendes Kostüm für Pferdefreude muss her. Wer keine Reitstiefel zu Hause hat, weicht auf Gummistiefel aus. Das Reitersakko darf ruhig einige Nummern zu groß sein und aus dem Schrank von Papa stammen und die Winterhandschuhe runden den Look für die Motto Party gekonnt ab. Die Crowd von Horseland kann nun dem Geburtstagskind ein Ständchen singen.

Entert die Schiffe – wir greifen an

Heißt es wohl bei der Motto Party, die in den Händen der Piraten ist. Die Piratenparty für kleine Abenteurer darf ihren Lauf nehmen. Nicht unverkleidet versteht sich. Da wird eine bequeme schwarze Hose übergezogen, ein rotes Kopftuch ausgeborgt, ein T-Shirt im Matrosen-Look angezogen und eine schwarze Augenklappe besorgt. Jake und die Nimmerlandpiraten halten Einzug beim Geburtstagskind. Mädchen in Feenkostümen sind natürlich erwünscht. Das Zuhause des Geburtstagskindes wird sich dann in das Wikingerdorf Flake verwandeln.

Wild ist der Westen

Darum auf zur Cowboyparty. Hierbei handelt es sich um eine traditionelle Motto Party. Aber Jungs sind dafür noch immer zu begeistern. Das Kostüm ist schnell zusammengestellt, eine blaue Jeans ist in jedem Schrank vorrätig. Dazu ein kariertes Hemd und ein farbenfrohes Halstuch. Ein Hut gehört zu jedem Cowboy, schell aufgesetzt und schon steht Lucky Luke vor einem.