Hören wir vom ABC, kommt einem sofort die Schulzeit in den Sinn. Keine Angst, Sie müssen nicht wieder die Schulbank drücken. Das Kartenbauer Hochzeits-ABC ist zwar lehrreich, aber es ist mit Witz und Charme verfasst. Für jeden Buchstaben des Alphabets wird ein Wort gesucht, das mit der Hochzeit in Verbindung steht. Das Hochzeits-ABC kann der Hochzeitseinladung beigelegt werden, so sind alle Gäste bestens informiert. Los geht’s!

Das Hochzeits-ABC

A

Anreise: Der Anfahrtsplan liegt der Einladung bei. Dank diesem Plan kommt jeder bei der richtigen Hochzeit an.

Absagen: Sind nicht erwünscht. Die Gäste sollten die Antwortkärtchen gleich abschicken.

 B

Brautwalzer: Dieser wird natürlich gespielt. Das Tanzbein darf geschwungen werden.

Blumenkinder: Begleiten das Brautpaar beim Einzug. Die Gäste werden die Kinder kennenlernen.

C

Champagner oder Weiß: Welche Farbe wird das Brautkleid haben? Es wird nicht verraten!

Champagner: Wird fließen. Schließlich gibt es etwas Großes zu feiern.

D

Dresscode: Bitte beachten. Es wird um festliche Kleidung gebeten.

Danke: Dankeskarten folgen!

 E

Essen: Ist für alle genug da! Näheres verraten die Menükarten.

Eröffnungstanz: Dieser Tanz darf nicht fehlen. Das Brautpaar legt eine flotte Sohle aufs Parkett.

F

Farben: Welche Farben auf der Hochzeit den Ton angeben, verraten die Einladungskarten.

Fotos: Es darf geknipst werden. Das Hochzeitsalbum muss sich füllen.

G

Gästebuch: Es liegt auf. Das Brautpaar freut sich über viele Einträge.

Geschenke: Nimmt das Brautpaar gerne entgegen. Auf den Spruch der Hochzeitseinladungskarte bitte achten.

H

Hochzeitskarten: Wurden mit viel Liebe zum Detail erstellt. Sie enthalten die wichtigsten Daten.

Hochzeitstorte: Die Gäste dürfen sich auf die süße Versuchung freuen. Die Torte wird jedem munden.

I

Interessant: Wird es bestimmt. Interessant und herzlich.

Imbiss: Der Mitternachtsimbiss darf nicht fehlen. Denn zu später Stunde bekommt noch einmal jeder Hunger.

J

Ja: Auf dieses entscheidende JA wird gewartet. Jetzt gibt es keinen Rückzieher mehr.

Junggesellenabschied: Wer kann auf einen solchen schon verzichten?

 K

Kleiderordnung: Auf sie wurde bereits hingewiesen. Festliche Kleidung ist erwünscht.

Kolonne: Selbstverständlich! Es darf gehupt werden.

 L

Luftballons: Werden in den Himmel steigen. Auf die Ballonkarten bitte viele Wünsche schreiben.

Live-Musik: Wird gespielt. Auf den Musikgeschmack des Brautpaares darf gezählt werden.

M

Menü: Gourmets werden begeistert sein. Aber erst die Menükarte verrät mehr über das Essen.

Mitmachen: Ist erwünscht. Die Gäste dürfen sich an diversen Hochzeitsspielen zahlreich beteiligen.

 N

Nachnamen: Nach der Trauung trägt das Brautpaar folgenden Namen …

Nachwuchs: Ist in Planung.

 O

Online: Die Hochzeitseinladungen wurden online erstellt.

 P

Parkplätze: Gibt es reichlich. Die Gäste können gerne mit dem Auto anreisen.

Präsente: Müssen sein. Natürlich gibt es kleine Gastgeschenke.

 Q

Quartier: Wer ein Quartier benötigt, bitte rechtzeitig melden. Betreffend Hotelreservierungen.

Qualität: Ist wichtig. Darum hat das Brautpaar keine Kosten und Mühen gescheut.

 R

Rückmeldung: Um Rückmeldung wird gebeten. Siehe beiliegende Antwortkarte.

Ringe: Sie sind effektvoll gestaltet. Einfach wunderschön!

 S

Schleier: Der ideale Kopfschmuck. Ob es einen Schleier geben wird, bleibt bislang ein Geheimnis.

Standesamtliche Trauung: Bitte kommt rechtzeitig. Sie findet im Rathaus … statt.

T

Tischordnung: Eine solche wird es geben.

Tischkarten: Sie verraten den Gästen, wo sie ihre Plätze einnehmen dürfen.

 U

Unterhaltung: An sie ist gedacht. Hoffentlich amüsieren sich alle Gäste gut.

Überraschungen: Davon gibt es viele. Aber es wird keine verraten.

 V

Video: Es wird gemacht. Also bitte immer lächeln.

Vorfreude: Beim Brautpaar ist sie schon spürbar. Bei den Gästen auch?

 W

Wetter: Hoffentlich herrscht Sonnenschein?

 Y

Youngtimer: Youngtimer oder Oldtimer? Für welches Hochzeitsfahrzeug wird sich das Brautpaar wohl entscheiden?

 Z

Zeremonie: Alle Gäste können sich daran beteiligen.

Zusammenhalt: Denn der Zusammenhalt muss spürbar sein.