Träumen Sie davon, irgendwann im Kreise Ihrer Kinder oder Enkel zu sitzen und von Ihrem Hochzeitstag, dem wallenden Hochzeitskleid, wunderschönen Brautstrauss, leckeren Essen und rauschendem Fest zu schwärmen? Damit Sie kein Detail dieses Tages vergessen, ist ein Hochzeitsalbum nicht nur eine nützliche Gedächtnisstütze, sondern auch ein wunderbares Andenken, um später in Erinnerungen zu schwelgen.

Achten Sie auf Qualität

Noch bevor es an den Kauf oder das Basteln des Hochzeitsalbum geht, müssen Sie Vorarbeit leisten, denn Sie können das teuerste Fotoalbum kaufen – wenn die Bilder selbst nicht brillant sind, hilft auch das nicht. Überlegen Sie daher im Vorfeld, wer die schönsten Momente Ihres Hochzeitstages festhalten soll. In Zeiten von guten Digitalkameras ist es leicht, qualitativ hochwertige Fotos zu schiessen. Doch der auserkorene Fotograf sollte auch einen Blick für Details haben, damit am Ende keine unvorteilhaften Körperstellen betont werden, sondern Sie als Brautpaar, Ihre Gäste und die Highlights Ihrer Hochzeit perfekt in Szene gesetzt werden. Daher sollten Sie abwägen, ob es nicht ratsam ist einen professionellen Fotografen zu engagieren. Dieser bringt meistens sogar noch zahlreiche Ideen für schöne Bilder und die benötigten Utensilien mit. So müssen Sie sich am Ende um nichts mehr kümmern und haben die Gewissheit, dass Sie wunderschöne Andenken an den Tag Ihrer Hochzeit haben.

Das perfekte Hochzeitsalbum finden

Sobald die Fotos da sind und sich die erste Aufregung gelegt hat, können Sie Ihren die Erinnerungen an Ihren Hochzeitstag Revue passieren lassen und sich an die Gestaltung des Fotoalbum machen. Achten Sie beim Kauf jedoch nicht nur auf Äusserlichkeiten, sondern auch auf die Stabilität des Einbandes und Qualität des Papiers – schliesslich soll es eine Erinnerung für die Ewigkeit sein! Zwischen den einzelnen Seiten sollten sich auf jeden Fall Pergaminschutzseiten befinden, damit Ihre Bilder, Karten und sonstigen Andenken gut aufbewahrt sind und nicht zusammenkleben. Darüber hinaus sollte genug Platz für Bilder, Texte, CDs/DVDs und Negative vorhanden sein, damit Sie nicht mehrere Aufbewahrungsorte für Ihre Hochzeitserinnerungen benötigen.

Seien Sie kreativ!

Bei der Gestaltung Ihres Hochzeitsalbum können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Kleben Sie nicht einfach nur Ihre Fotos auf die Seiten, sondern schreiben Sie kurze Texte und legen Sie an den passenden Stellen z.B. den gesprochenen Text des Standesbeamten, Bibelzitate, die Ehegelübde, eine Hochzeitseinladung, Tischkarte oder CD/ DVD mit Videos bei. Damit nichts verloren geht oder beschädigt wird, empfiehlt sich die Anschaffung von Fotoecken, welche in Ihrem Fotoalbum nach Belieben eingeklebt werden können. Die Fotos und Karten selbst, werden darin aber nur eingelegt und können bei Bedarf problemlos wieder entfernt werden. So werden Ihre liebsten Erinnerungsstücke nicht beschädigt und können leicht wieder eingeschoben werden. Tipp: Wenn Sie Ihr Hochzeitsalbum noch persönlicher gestalten möchten, versuchen Sie sich doch mal an Scrapbooking. Dabei werden beispielsweise Applikationen, 3D-Sticker, Bordüren und Stoffe um die Fotos drapiert, um jede Seite individuell und einzigartig zu gestalten.

Eine praktische Ergänzung: Hochzeitskisten

Wenn Sie schier erschlagen sind von der Flut an Bildern und Andenken, wählen Sie für das Fotoalbum die schönsten Erinnerungen aus und bewahren Sie den Rest in einer Hochzeitskiste auf. Diese können Sie ebenfalls nach Herzenslust schmücken und dann zusammen mit dem Hochzeitsalbum verstauen. So geht nichts verloren und Ihre Andenken werden vor der Alterung und Einstauben geschützt.