Ein Hochzeitsfest muss berauschend sein, es darf an nichts fehlen, auch nicht an Tischkarten, denn schließlich sollte sich jeder geladene Gast auf seinem Platz und in der Gesellschaft richtig wohlfühlen. Wer die Tischordnung im Vorfeld gründlich überdenkt, der kann sicher gehen, dass jedem Gast der passende Platz zugeteilt wird. Die Tischkarten, die auf der Hochzeitstafel platziert sind, helfen dabei.

Tischkarten dienen als perfekte Orientierungshilfe

Eine Hochzeitsfeier schließt vieles mit ein, zum einen ist es die Auswahl der Speisen. Die später in den Menükarten für die Hochzeit aufgenommen werden. So weiß jeder Hochzeitsgast, welche Gaumenfreuden auf ihn warten. Es darf gegessen und getrunken werden. Schließlich soll das Hochzeitsfest ein Fest der Sinne werden. Ein Fest, das mit schöner Musik untermalt ist und auf dem viele Hochzeitsspiele und traditionelle Rituale warten. Denn das alles sind wichtige Bausteine einer Hochzeitsfeier.

Jeder Gast folgt gerne der Sitzordnung

Nun aber zur Tischordnung, denn auch diese ist ein entscheidendes Element der Feier. Eine geeignete Skizze von den Plätzen ist einige Wochen vor der Feier anzufertigen. Die engsten Familienmitglieder und treue Wegbegleiter des Paares sollten bevorzugt behandelt werden. Verwandte, Bekannte, Freunde und Kollegen dürfen beliebig ihren Platz finden. So wie es die Tradition verlangt, nimmt das Brautpaar am Kopf der Tafel statt. Die Braut nimmt ihren Platz rechts neben ihren frisch Angetrauten ein. Der Vater der Braut findet sich rechts neben seiner Tochter wieder. So ist die Braut an ihrem großen Tag von ihren zwei liebsten Männern umgeben. Die Mutter der Braut darf sich links neben dem Bräutigam niederlassen. Damit es bei der Hochzeitsfeier kein buntes Durcheinander gibt, sondern jeder Gast seinen Platz zugeteilt bekommt, dafür sorgen die Tischkarten. Tisch Gedeck mit Lavendel

Tischkarten selber machen leicht gemacht

Denn kartenbauer.ch – Hochzeitskarten online gestalten hilft gerne dabei. Sie haben die Tischkarten Hochzeit Ideen für das junge Paar bereit. Tischkarten Hochzeit selber basteln ist ein Trend und diese Tischkarten für die Hochzeit sollen die vollkommene Harmonie mit der Tischdekoration ergeben. Alles sollte gekonnt aufeinander abgestimmt sein. Die Dekoration auf den Tischen, die Kerzen, das Geschirr, die Blumenarrangements und die Tischkarten sollten ein effektvolles Gesamtbild ergeben, bei dem sich der Stil und die Farbe ergänzen. Auf zum Tischkarten Hochzeit Basteln heißt es natürlich erst dann, wenn das Thema und die Farbgebung der Hochzeit bereits gewählt sind.

Weniger ist mehr

„Weniger ist mehr“, dieses Sprichwort kennt ein jeder und auch bei der gedeckten Hochzeitstafel dürfen diese drei Wörter zur Anwendung kommen. Kleine Blumenarrangements, die in der Mitte der Tafel zum Blickfang werden, reichen komplett aus. Dazu darf sich noch die Menükarte für die Hochzeit gesellen und die Tischkarten. Effektvoll wirkt es, wenn die Menükarten und die Tischkarten aufeinander abgestimmt sind. Denn ein Hochzeitskarten Set besteht nicht nur aus kreativen Hochzeitseinladungen. Ein solches Set ist umfangreich und schließt die Tischkärtchen sowie die Menükarten gekonnt mit ein.

Viele Aufgaben zu erfüllen

Eine Hochzeit zu planen kann durchaus sehr anstrengend sein. An viel ist oft zu denken, zudem ist dieses große Ereignis mit emotionalen Gefühlen behaftet, darum ist es oft sehr wichtig, sich an lieb gewonnen Helfern zu bedienen. Für sie ist das Hochzeitszeitung Gestalten vielleicht genau die richtige Aufgabe, während sich das zukünftige Brautpaar um eine angemessene Lokalität, die Dekoration, die Bürokratie im Standesamt, um den späteren Hochzeitsalbum und um vieles, vieles mehr kümmert. Viele Aufgaben, die Freude machen, aber durchaus auch fordernd sind. Dennoch jedes Brautpaar sollte jede einzelne Aufgabe mit Freude erfüllen, denn sie konnt in dieser Form nie wieder auf sie zu. Denken Sie daran, wenn Sie die ersten Hochzeitskarten selber gestalten.