Traditionell ist die Phase „zwischen den Jahren“ die Zeit, in der die meisten Briefe, Päckchen und Pakete die Schweiz an Ziele auf der ganzen Welt verschickt werden. Verwandte, Freunde und Geschäftspartner erwarten oft schon die immer beliebter werdenden Briefe, die das Jahr stilvoll ausklingen lassen. Doch was kostet eigentlich der Versand der Dokumentgrössen? Gibt es preiswerte Versandtechniken, die das Budget auch dann nicht allzu sehr belasten, wenn hunderte Weihnachtskarten versendet werden sollen?

Die Standardvariante: günstig und pünktlich

Im Rahmen geschäftlicher Kontakte spielt immer noch der klassische Brief eine grosse Rolle. Weihnachtskarten ohne grosse Verzierungen, die sich unter Umständen sogar auf das Gewicht des Briefes auswirken würden, werden standardmässig via „normalem“ Brief in der Grösse B5 und mit einem maximalen Gewicht von bis zu 20 Gramm versendet. Bei den Kosten für einen Versand ins Ausland spielt selbstverständlich der jeweilige Wohnort des Adressaten eine massgebliche Rolle. So kostet ein Versand aus der Schweiz in ein Land Europas 1,40 CHF. Der Versand des Briefes in die restlichen Länder der Welt beläuft sich auf 1,90 CHF. Innerhalb der Schweiz liegen die Kosten für den Versand des Briefes in B5 sogar bis 100 Gramm bei lediglich 1,00 CHF. Die erwähnten Preise stehen in Verbindung mit dem so genannten „Brief Priority“ und garantieren damit eine schnellstmögliche Zustellung, die, je nach Adressat, bereits am nächsten Tag erfolgen kann. Der Standardversand und damit die günstigste Variante für einen B5 Brief mit bis zu 20 Gramm beläuft sich auf 1,30 CHF für einen Versand innerhalb Europas und auf 1,60 CHF für den Rest der Welt. Wer seinen Brief zusätzlich per Einschreiben versenden möchte, zahlt 6,00 CHF zusätzlich.

Grossbriefe für Weihnachtskarten, die Eindruck hinterlassen

Aufgrund der vielen verschiedenen Varianten in Bezug auf das Gewicht eines Briefes und die gewünschte Versandzeit wurde ein engmaschiges Preissystem entwickelt. Je nach Gewicht, Versandzeit und Zielort passen sich die Versandkosten stetig an. So sind Grossbriefe (bis Grösse B4), mit schnellem Versand und bis zu einem Gewicht von 100 Gramm innerhalb Europas mit 4,30 CHF zu frankieren. Als Höchstgrenze für einen Grossbrief mit maximal 1000 Gramm und einem nicht-europäischen Ziel gelten 25,50 CHF.  Auch für Grossbriefe gelten 6,00 CHF Aufschlag falls ein Versand per Einschreiben gewünscht ist.

Geschenke zu Weihnachten bis ans Ende der Welt

Wer seinen Liebsten an Weihnachten eine kleine Freude machen möchte, die über den Versand einer normalen Karte hinaus reicht, profitiert ebenfalls von einem übersichtlichen Preismodell. Die günstigste Variante, ein Paket innerhalb der Schweiz zu versenden, liegt bei 7,00 CHF und darf eine Grösse von bis 100 x 60 x 60 cm und 2 Kilogramm nicht überschreiten. Wer von einem schnelleren Versand profitieren möchte, zahlt 2,00 CHF zusätzlich und kann sich sicher sein, dass der Adressat am nächsten Werktag das betreffende Geschenk in den Händen halten wird. Der Versand eines Pakets in ein Land Europas liegt bei 14 CHF. Hierbei darf das Paket jedoch nicht die Masse von 90 cm (gilt für Länge, Breite und Höhe) überschreiten und nicht schwerer als 500 Gramm sein. Ein weltweiter Versand des selben Pakets kostet den Absender 20,00 CHF.

Günstig versenden, genau informieren

Das Preismodell der Post ist durch Faktoren wie:
  • Zielland
  • Gewicht und Grösse der Sendung
  • gewünschte Versanddauer
geprägt. Zudem werden Geschäftskunden für den Versand bestimmter Brief- und Paketarten günstigere Tarife gewährt. Der Versender sollte sich daher anhand der umfangreichen Preistabellen bereits im Vorfeld informieren, welcher Versand für ihn in Frage kommt und ob Zusatzleistungen, wie Einschreiben, gewünscht sind. Wer bereits ein paar Tage im Vorfeld seine Weihnachtspost versendet, profitiert von weniger Stress und den günstigen „Brief Economy“-Tarifen.