Wenn es Liebe ist … dann lässt der Heiratsantrag nicht zu viele Jahre auf sich warten und bald dürfen Hochzeitseinladungskarten gestaltet werden. Der Wunsch zu heiraten ist bei den Damen oft stärker, intensiver und ausgeprägter. Mag wohl darin liegen, dass die Damenwelt einen kleinen Tick emotionaler ist. Männer lassen sich gern alle Zeit der Welt, bevor sie die Frage aller Fragen stellen: Willst Du mich heiraten? Hochzeitspaar am Notebook Foto: Fotolia

Hochzeitseinladungskarten selbst gestalten

Wenn der Tradition Folge geleistet wird, dann ist es immer noch der Mann, der den Heiratsantrag macht. Doch ist diese Denkweise nicht ein wenig überholt? Schließlich hat sich die Frauenwelt schon lange emanzipiert und immer mehr Damen wollen es wissen. Egal, wer die Frage aller Fragen stellt, entscheidend ist nur, dass die richtige Antwort auf die Frage: „Willst Du mich heiraten“, folgt. Klassisch auf die Knie mit ihm, schon schmilzt jedes Damenherz dahin und ein überglückliches „Ja“ kommt ganz automatisch. Meist wird dieses „Ja“ mit ein paar Freudentränchen begleitet und so bald die erwartete Antwort ausgesprochen ist, darf mit der Hochzeitsplanung begonnen werden.

Die erste Aufgabe – Hochzeitseinladungskarten

Die Hochzeitseinladungskarten dürfen bald darauf verschickt werden. Eine spannende Aufgabe, denn wer sollte wirklich am „großen“ Tag geladen werden? Doch genauso aufregend wie diese Frage ist die Gestaltung der Hochzeitskarten.

Hochzeitseinladungskarten selbst gestalten heisst die Rätsellösung

Die Hochzeit Einladungskarten lassen sich ohne großen Aufwand einfach gestalten und erhalten dadurch den individuellen Look. Die eigene Persönlichkeit kann bei der Gestaltung von der Hochzeitseinladung gekonnt mit einfließen. Denn jedes Brautpaar ist anders, hat andere Vorlieben und Wertschätzungen und diese sollten bei der Hochzeitskarte und deren Gestaltung zur Geltung kommen. Die Hochzeitseinladungskarten könnten ganz einfach in Druck gegeben werden. Aber wo bleiben da der Kick und das Teamwork des Paares ab? Gemeinsam einen Hochzeitseinladung Text auswählen oder vielleicht zusammen einen Text verfassen, kann sehr inspirierend sein. Denn schließlich sollte für die Empfänger der Hochzeitseinladungskarte erkennbar sein, dass diese Karte einen ganz eigenen Charme versprüht. Die Liebe zum Detail macht es aus. Wer will schon eine Hochzeitseinladungskarte sein Eigen nennen, das für alle Paare zugeschnitten ist. Nein, die eigene Hochzeitskarte muss die eigene Handschrift tragen. Denn schließlich gibt eine solche Hochzeitseinladung nicht nur darüber Auskunft, dass sich zwei Menschen „trauen“. Sondern eine solche Einladung sollte zudem eine kleine Liebeserklärung zweier Menschen an Freude, Bekannte und Verwandte sein.

Oft fehlt es den Brautpaaren an der zündenden Idee

Sie wissen zwar welchen Hochzeitseinladung Text sie wollen, sie haben auch schon das passende Bildchen von ihnen ausgesucht. Nun sollte das alles noch effektvoll in eine Hochzeitseinladung verpackt werden. Eine, die zum Staunen anhält. Denn gerade bei der Hochzeitseinladung ist es wichtig, auf die Originalität zu achten. Das Brautpaar darf sich in dieser Sache ruhig selber treu bleiben und auf den eigenen Geschmack vertrauen. Ein billiger Abklatsch von den Ideen anderer Paare ist nicht ratsam und auch nicht nötig. Denn das Brautpaar, das gerade dabei ist, Hochzeit Einladungskarten zu entwerfen ist clever, raffiniert und besonnen. Ihre Einladung sollte diese Eigenschaft wiedergeben.

Hochzeitseinladungskarten sind eine Herzensangelegenheit

Schließlich handelt es sich um eine Herzenssache, wenn es darum geht, eigene Hochzeit Einladungskarten zu entwerfen und zu versenden. Eine Herzenssache, die von der eigenen Kreativität gepuscht und von der Innovationskraft des Brautpaares vorangetrieben wird. Wenn es Liebe ist, macht diese Aufgabe besonders viel Spaß. Denn Ideenreichtum, der geteilt wird, ist doppelt so stark und darauf kann gebaut werden, jetzt beim Gestalten der Hochzeitseinladungskarten und später im Eheleben.